Griffgummis wechseln an Wick-Blau (R1150R mit Heizgriffe)

im laufe der Jahre enstehen durch aggressive Benutzung Risse in den Griffgummis.

Beim Freundlichen ist nur der gesamte Griff käuflich erwerben und in meinem Fall mit Heizung, das schlägt mit >100€ pro Seite zu Buche. In den tiefen von Foren und Youtube wurde ich von Alternativen fündig, die für mich beste Kombination schreibe ich in diesen Beitrag.
Zunächst galt es Alternativen zum Original zu finden, ich wurde fündig  in Jeff Bezos Online Store : Amazon – Griffe für Heizung , die Optik und Haptik ist kaum vom Original zu unterscheiden.
Anmerkung: – Der Innendurchmesser ist je nach Ausstattung mit/ ohne Heizung unterschiedlich und auch je nach Modell kann der Gasgriff einen anderen Durchmesser haben.
Zuerst Lenkergewichte mit dem passenden Inbusschlüssel abschrauben .  Dann kommen wir zum entfernen des Griffgummi, ich habe vorsichtig mit einem Cuttermesser am Riss angefangen einen Längsschnitt zu machen. Der Originale Griff ist am anfang und Ende mit Kleber fixiert. An den Enden muss man sehr vorsichtig arbeiten, damit man das Isolierpapier der Heizung nicht einreißt. Im Falle das passiert, die eingerissenen Stellen mit Nagellack isolieren.

auf richtiges Schuhwerk achten!

Wie montiert man nun die neuen Griffe ohne den Heizdraht zu beschädigen und den Griff nachhaltig fest zu bekommen ohne ihn Endfest zu machen?
Ein Tipp aus den Internet half weiter, Griffe in die Sonne und als Gleitmittel Haarspray verwenden.
Der Griff flutscht regelrecht rauf und man kann ihn ihn die gewünschte Position ausrichten, nach kurzer Zeit ist er fest.

Jetzt kann wieder angegriffen werden!

Boxer Detailing

Dieser Blogbeitrag geht auf die Pflege eines Luft/Ölgekühlten Boxermotor einer BMW R1150R ein.

Die Amerikaner prägen den Begriff “detailing”, was weitaus mehr ist als waschen und putzen. Übersetzt heißt es, ausführlich behandeln, was ich mir zum Grundsatz zur Pflege meines Fahrzeugpark gemacht habe.

Die Ausgangslage, ich habe mit Kollegen einen Wochenendausflug ins Erzgebirge gemacht. Dahinter steht eine langfrstige Planung, so das man auf das Wetter keinen Einfluß hat.

  • Der Motor hat eine Betriebstemperatur von ca. 80°-90°C, das heißt Insekten brennen sich in den Kühlrippen gleich richtig ein. Das Wasser Sand Gemisch setzt sich in den Lamellen und Rippen schön fest ab. Der Motorblock und Antrieb besteht aus einem Materialmix aus Alumiumguss und Magnesium in Silbergrau lackiert. Die Reinigung soll so schonend wie möglich verlaufen. Nach 15 Jahren habe ich für mich eine optimale Reinigung entwickelt. In folgenden Schritten:
  • – abspülen mit klaren Wasser
  • – mit All Purpose Cleaner einweichen
  • – abspülen
  • – mit der Tornador Gun und ALL Purpose / Shampoo absprühen
  • – die Kühlrippen mit der EZ Wheel Brush bearbeiten
  • – abspülen
  • – ein Microfasertuch getränkt mit Quick Detailer, trockenwischen

20160613_192726

im Bild die Tornador Gun und EZ Wheel Brush klein und groß

der Chrom und Edelstahl wird mit Nevr Dull (getränkte Polierwatte) bearbeitet

natürlich auch von unten

Falls jemand in meiner Kurvenfahrt den Zustand des KAT oder den Ölfilter sehen will.

Zum Schluß um den Begriff Detailing auszufüllen, eine ausführliche Behandlung der Auspuffrosette.

Ich mag die braune Anlauffarbe nicht, deshalb gehe ich von Zeit zu Zeit mit Rot Weiß  Chrompolitur daran. 

Zum Rest der Maschine gibt es nicht viel zu sagen, der Lack ist Perfekt poliert und gewachst, die anderen Oberflächen versiegelt so das waschen und trocknen reicht.

20160613_192222