Mercedes 230E W123 (Rotkäppchen)

Namensgeber dieses Blogs ist ein Mercedes 230E aus dem Jahr 1982. In heutigem Deutsch folglich die E-Klasse von Mercedes. Was soll also das Besondere an einem Durchschnittsauto der achtziger Jahre sein? Ganz einfach: Die Farbe signalrot und eine persönliche Geschichte.

Datenblatt:

  • Motor 230E (M102.980)
  • Servolenkung
  • Automatikgetriebe (722.122)
  • Zentralverriegelung
  • Rechter Außenspiegel
  • Signalrot (568)
  • ca. 140000km
  • Erstlack
  • Innenaustattung MB-Tex schwarz stoff

Fotos aus 2016+2017

Die Historie des Fahrzeugs beginnt in 1982 und dessen Erwerb als Jahreswagen in 1983 von meinem Vater. In 2000 wurde er von mir übernommen und bis April 2003 im Alltag gefahren. Im Herbst 2002 wurden noch für rund 2000DM die Gleitschienen und die Steuerkette erneuert.

Dann lagerte ich Ihn in einer Scheune in Putlitz (Prignitz) ein. Eingesprüht mit einem Spray aus der Schiffskonservierung, abgedeckt, Batterie abgeklemmt, aber weder aufgebockt noch Flüssigkeiten abgelassen. Wichtig erschien mir mehr, dass das Fahrzeug luftig und trocken in einer Scheune stand. Am 18.04.2003 14:35 Uhr hiess es: Shutdown complete.

Von da an schaute ich alle ein bis zwei Jahre mal nach dem Zustand, insbesondere ob Flüssigkeiten austreten. Im Juni 2015 dann zuletzt, dann folgte die Wiederbelebung.