BMW R1250 GS neuer Boxermotor mit Shift Cam Technologie

Heute am sonnigen Novembertag bekam ich die Gelegenheit, eine BMW R 1250 GS zur Probe zu fahren. Ausgestattet mit ESA Fahrwerk bietet sie 4 Fahrmodi an. Zum Anfang in der Rush Hour in Berlin Menü “Road”, Fahrwerk ist Komfortabel. Bei 9°C Aussentemperatur freut man sich über eine Griffheizung, diese ist Regelrecht giftig aber wirksam. Als die Stadt endlich hinter mir lag, konnte ich endlich am Hahn drehen. Aber Vorsicht, die Maschine ist erst 600km gelaufen und ich wurde gebeten nicht über 5000U/min zu drehen. In den Kurven hatte ich zuwenig Rückmeldung für meinen Geschmack, also fix den Fahrmodi in “Dynamik” gewechselt. Jetzt war ich in meinem Element, Fahrwerk sehr direkt, Motor noch wacher, auf ging es zum Kurvenräubern.

Auf der Landstraße beim zügigen Überholen der rollenden Pylonen(Autos) spielt sie ihr Drehmomentplus voll aus. Was mich nicht vollends überzeugt hat war der Schaltautomat. Für mein Gefühl ist zuviel Fußkraft vonnöten und in manchen Geschwindigkeitsbereichen ruckelt es arg.

Absolutes Highlight ist der neue Motor, im unteren Drehzahlbereich sehr laufruhig und bei höheren Drehzahlen scheint das Drehmoment nie aufzuhören. Beim ruckartigen Gas geben merkt man wie die Traktionskontrolle einsetzt, alles sehr gut beherrschbar. Zur Shift Cam möchte ich nicht zuviel schreiben, nur soviel das 2 Nocken auf einer Achse sitzen die axial verstellbar ist. Das ermöglicht andere Steuerzeiten, die Ventile werden asynchron geöffnet damit die Zylinderfüllung einen zusätzlichen Drall bekommt was eine bessere Verbrennung ermöglicht.

Das Herz der BMW ist sehr potent die Leistung auch nicht zu abgehoben, wie es sich für einen Allrounder gehört. Die GS hat weitere technische Finessen mitbekommen, wie zum Beispiel das TFT-Farbdisplay. Sehr gut ablesbar auch bei tiefstehender Herbstsonne. Mit kleinen technischen Schmankerl wartet die GS auch auf, zum Beispiel die Ventile sind in den Speichen der Felgen. Genug des Lobes, ich prognostiziere die neue GS wird noch erfolgreicher als ihre Vorgänger, sie kann alles etwas besser. Beim diesjährigen Gardasee Urlaub, war meine Wahnehmung Norditalien ist GS – Land.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

image_pdfAls PDF herunterladen